Geschichten erzählen,.....

Im ersten Leben Kubus in Kubus für Ausstellung, danach zerlegbar. In Folge als Ikeafronten zu konfektionieren.

Messe & Ausstellungsbau

Für Ausstellungsobjekte wurde im Ansatz kreislaufwirtschaftsdenkend mit der Gestalterin C. Hinne unbehandeltes Pappelsperrholz in Vermaßungen konfektioniert, so dass nach Materialrücklauf Ikeafronten hergestellt werden können, dann u.U. mit Linoleum belegt.

Worum es geht:

Konzeptionen, Planung und Umsetzung auf Grundlage des Einsatzes annehmbarer Materialien, die weiter verwendet werden können, nachdem ein temporäres Ereignis endet.


Basis sind vorhandene Materialien, Pappelsperrholz, Massivholz, andere vorhandene Dinge.



 

Verbundenheiten 

Diese Arbeit ist materialisierte Leidenschaft und Hoffnung.Dank Karoline Habt`s www.karolinehabt.de Begleitung und Ermutigung für die kleinen Schritte zum großen Weg, Ingrid Schild`s Ansätze zum Zusammentun bin ich an der Hand genommen, und es geht weiter um nicht weniger als Alles. Danke an alle Begleitenden & Betreuenden.